Berufsausbildung in der "Landbäckerei Geiger"

Handwerk mit Tradition

Der Anbau von Getreide und die Herstellung von Brot lassen sich in Mitteleuropa mindestens 6000 Jahre zurückverfolgen. Im Laufe der Jahrhunderte wurden die Mahl- und Backtechniken immer mehr verfeinert und 400 n. Chr. gab es in Rom schon rund 250 Bäckereien, die bis zu 30 t Getreide täglich verarbeiteten.

 

Heute gibt es über 300 Brotsorten und rund 1200 verschiedene Arten von Klein- und Feingebäck in den deutschen Bäckereien zu kaufen. Täglich kommen die Backwaren knusprig frisch aus der Backstube ins Geschäft. Dabei achten wir darauf, dass nur die besten Rohstoffe genommen werden.

 

Die Landbäckerei GEIGER ist bestrebt, nur natürliche Inhaltsstoffe für ihre Backwaren zu verwenden, dabei sind bei Brot und Brötchen die Grundzutaten seit rund 6000 Jahren gleich geblieben: Mehl, Wasser und Salz.

 

Die Brotherstellung in Deutschland ist durch gesetzliche Bestimmungen und Verordnungen streng geregelt und hat dadurch ein hohes Ansehen. Jedoch wird bei uns Jodsalz und nur selbst hergestellter Natur-Sauerteig anstatt Backmittel verwendet

 

Kreatives Bäckerhandwerk

Die Arbeit im Bäckerhandwerk ist unglaublich vielfältig und interessant. Als Bäcker muss man nicht nur die Zubereitung von verschiedenen Brotsorten und die Herstellung von Klein- und Feingebäck beherrschen, es werden auch immer wieder neue Rezepte erprobt, denn die Wünsche der Kunden wechseln stetig. Auch die Kreativität in der Konditorei kennt keine Grenzen und kann ständig neueste Kreationen hervorbringen.

 

Die Bäckereifachverkäuferin muss sich auskennen im vielfältigen Sortiment an Backwaren, denn der Kunde möchte individuell und kompetent beraten werden. Die freundliche Bedienung des Kunden ist natürlich vorrangig, jedoch ist dieser Beruf so vielfältig,

dass er weitere 15 Berufe ins sich vereint z.B. Dekorateurin,  Kommisioniererin, etc.

Das Team

Der Mensch steht im Bäckerhandwerk im Mittelpunkt. Dies liegt nicht nur am Kontakt zu den Kunden, sondern auch an der Tradition. In einem Bäckereibetrieb sind Meister, Gesellen, Fahrer, Büroangestellte, Lehrlinge und Verkaufspersonal ein Team. Jeder weiß, dass er auf den anderen nicht verzichten kann und alle wissen, nur Teamarbeit führt zum Erfolg.

Mitarbeiterteam der "Landbäckerei Geiger" im Mai 2003
Mitarbeiterteam der "Landbäckerei Geiger" im Mai 2003

Moderne Technologie im Bäckerhandwerk

Auch wenn sich die Rezepturen für Backwaren in den letzten Jahrzehnten nicht großartig verändert haben, ist in die Backstube modernste Technologie eingezogen. So werden Temperatur und Backzeit per Computerprogramm gesteuert und das Mehl kommt über Siloanlagen direkt in die Knetmaschine. Dank der Computer und Maschinen ist die Arbeit in der Backstube keine Schwerstarbeit mehr. Doch trotz aller Technik ist der Mensch im Bäckerhandwerk nicht zu ersetzen. Die Kreativität und das Geschick der Menschen, sind nach wie vor gefordert, für Formen, Flechten, Garnieren und Verzieren.
Die Technik soll dem Bäcker nur die schwere körperliche Arbeit abnehmen. In den Bäckerei-Fachgeschäften werden zeitraubende Arbeiten wie Abrechnungen, Bestellkontrolle usw. von EDV-Kassen erledigt, so dass das Verkaufsteam mehr Zeit für unsere Kunden hat.

Ihre Perspektiven im Bäckerhandwerk

Brot und Brötchen sind die Nahrungsmittel, die in Deutschland an erster Stelle stehen. Daher sind Bäcker/innen und Bäckereifachverkäufer/innen gefragte Spezialisten. Dies wird sich auch in Zukunft nicht ändern, wie der jährlich hohe Brotkonsum zeigt. Wer flexibel ist und sich ständig weiterbildet, der hat im Bäckerhandwerk tolle Chancen für die Zukunft.

 

Wir bilden aus zum Bäcker/in und 
Bäckerei-Fachverkäufer/-in!

 

Ausbildungsberuf Bäcker/-in Weitere Informationen über die Ausbildungsberufe Bäcker/-in und Fachverkäufer/-in im Nahrungsmittel-Handwerk, Schwerpunkt Bäckerei